Shiatsu
ist eine japanische Heilkunst,
die auf dem Wissen der
Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beruht.
Es ist ein neuer Name für die älteste Form der Medizin -
das Heilen mit den Händen.

Jeder von uns besitzt die heilende Kraft des Berührens
und spricht auch auf Berührung an.
Im nonverbalen Gespräch, im Spüren, Annehmen und Raumgeben entfaltet sich die besondere Qualität des Shiatsu
als heilsame Berührung.

Shiatsu ist eine Form manueller Körperbehandlung:
Mit Daumen, Handflächen, Ellenbogen oder Knie wird gezielt sanfter Druck auf den Körper ausgeübt, dadurch die Energie angeregt und deren Fluss auf natürliche Weise stimuliert.

Durch tiefwirkende Berührung
wird der Energiefluss im ganzen Körper angeregt.
Das körperlich-seelische Gleichgewicht und die Vitalität werden gestärkt, sowie die Widerstands- und Selbstheilungskraft aktiviert.

Die Behandlung kann bei akuten und chronischen Schmerzen,
bei Stress, Schlafstörungen, Migräne, Nervosität,
Depressionen, Burn-out, Verdauungsstörungen
und bei vielen anderen Symptomen unterstützend wirken.